Ausgabe 2019
Kategorie:  Theologische Reflexion und spirituelle Lebensgestaltung
Titel: "Einig Richter, Regel und Richtschnur"
Untertitel: Das reformatorische Schriftprinzip und seine heutige Bedeutung
Beschreibung:

Das sola scriptura gilt als Markenzeichen des ev. Christentums. Zum Erbe der protestantischen Theologie gehört die neuzeitliche Entstehung der historisch-kritischen Schriftauslegung. Und doch ist der Umgang mit der Bibel gegenwärtig oft durch Unsicherheit und Ratlosigkeit gekennzeichnet, auch gegenüber der historisch-kritischen Methode. Doch worin liegt ihre theologische Bedeutung? In welcher Weise verhilft sie zu einem nicht nur historischen, sondern auch ‘geistlichen’ Verstehen der Schrift.

Termin(e)*:
25.03.2019
29.03.2019
Ort:

Ev. Bildungshaus Rastede

Veranstalter:

Pastoralkolleg Niedersachsen
Münchehäger Str. 6,  31547  Rehburg-Loccum
Tel: 05766-81126,  Fax: 05766-8199126
E-Mail: pastoralkolleg@evlka.de
URL: pastoralkolleg-niedersachsen.de

Kooperation mit:

- -

Leitung:

Martina Rambusch-Nowak, Pfarrerin, Leiterin des Ev. Bildungshaus Rastede

Referent:

Prof. Dr. Martin Laube, Professor für Systematische Theologie

Zielgruppe:

Pastor*innen
Superintendent*innen
Diakon*innen

Dauer und Kosten:

0 Tage   Kosten: 60,00 Euro

FEA | Ehrenamtliche:

- -

* Hinweis: Termine werden z.T. mit Anfangs- und Enddatum angezeigt